Willkommen auf

unserer Homepage!

 

 

Kontakt:

 

info (at) wanderduene.ch

 

 

 

 

 

 

 

Viele Jahre waren wir

unterwegs als

"offroad-schaerz.ch"

 

... der erste Geländewagen

Der erste Geländewagen war ein weisser Patrol Safari im Jahr 1992. Mit ihm bestritten wir unter anderem auch die erste Schneefahrt bei Mondschein.

1993/1994 wurde der weisse Patrol komplet revidiert und erhielt ein neues Design. Cool! Das war André's ganzer Stolz.

 

1994 unternahmen wir unsere erste Reise mit dem Dachzelt und einem einfachen Innenausbau.

Leider war die Freude nur von kurzer Dauer. Der Patrol erlit im Winter 1995 einen Totalschaden!

Da wir bereits vom Offroad-Virus angesteckt waren und wir keine Gelegenheit ausliessen, das Gelände auszukundschaften, wurde bald der silbrige Puch G 280 angeschaft.

Auch der Puch wurde bald ausgebaut und im Gelände auf Herz und Nieren geprüft.

1997 wurde dann endlich ein grosser Traum war: Sahara!

Wir fuhren das erste Mal in die Wüste,nach Tunesien über Weihnachten,

vollbepackt mit fast 3,5 Tonnen Gesamtgewicht!

 

Wieso hat uns niemand gesagt, dass Dünen-fahren süchtig macht?

Wir wurden voll vom Sahara-Virus angesteckt!

 

Auch das Reifen-flicken kam nicht zu kurz auf dieser Reise. Ein Ford Expedition hatte alleine 12mal einen Platten und nur ein Reserverad dabei. Aber das ist eine andere Geschichte. So wurde André's Ruf zum Reifen-Reparatur-Spezialisten geboren und ist bis heute geblieben.

1998 durften wir Helmut nach Marokko begleiten. Eine unvergessliche Reise!

Dann wurde der silbrige Puch zum blauen Puch umgespritzt.

Leider lebt ein Puch auch nicht ewig resp. wollten wir nicht mit einer anfangenden Baustelle grosse Reisen unternehmen. So kam der hellgrüne Puch GE 360 Brabus ins Spiel. Kaum angeschaft, ist er schon ausgebaut, so dass wir drei drinnen schlafen können.

Viele spannende Reisen und tolle Begegnungen durften wir mit dem hellgrünen Puch erleben. 2008 kam dann jedoch für uns die grosse Frage, ob wir viel Geld in ein altes Auto stecken oder ein neues kaufen. Nach langem hin und her entschieden wir uns für ein Neues. Doch was für eines? In der engeren Auswahl standen der Puch G, Landcruiser oder Defender. Ebenfalls nach langem Abwägen haben wir uns dann für den Defender entschieden.

Ebenfalls 2008, in der Wüste, abends am Lagerfeuer, kam eine Horde Männer auf die glorreiche Idee den alten blauen Puch auszuschlachten und für Trials zu nutzen.

Gesagt - getan! Das Blue-Rush-Team ist geboren!

Anfangs haben wir auch im Defender drinnen geschlafen. Doch auf den Frühling 2011 haben wir ihn komplett umgebaut und mit einem Hubdach ausgestattet.

Die Bilder dazu findet ihr hier